Sag es Justin Trudeau: Jede Frau verdient die Chance, ihr Potenzial zu entfalten

Armut ist sexistisch. Denn Mädchen und Frauen in den ärmsten Regionen der Welt werden daran gehindert, ihr Potenzial zu entfalten. Tagtäglich kämpfen sie um eine faire Chance: Sie möchten die Schule besuchen, zur Arbeit gehen und selbständig über ihre Finanzen entscheiden.

Wenn alle Frauen die Chance bekämen, zu arbeiten, Geld zu verdienen und ihre Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen, hätte dies eine revolutionäre Wirkung. Sie könnten ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben führen. Da Frauen häufig mehr Geld in Gesundheit und Bildung ihrer Kinder investieren, würden sie zukünftige Generationen stärken. Gleichzeitig würde die Weltwirtschaft um sage und schreibe 28 Billionen US-Dollar wachsen, wenn wir endlich damit aufhören, Männer und Frauen ungleich zu behandeln.

In einigen Wochen lädt der kanadische Premierminister Justin Trudeau zum diesjährigen G7-Gipfel nach Québec. Wir erwarten von Gastgeber Trudeau, dass er sich dort für eine mutige Initiative einsetzt, die gewaltige Veränderungen bewirken könnte. Dafür muss er Regierungen und Privatwirtschaft an einen Tisch bringen und darauf drängen, dass diese gemeinsame politische und finanzielle Schritte festlegen. Wir brauchen einen Masterplan, um Frauen in den ärmsten Ländern der Welt den Rücken zu stärken.

Justin Trudeau hat Frauen weltweit bereits seine Unterstützung zugesichert. Das macht uns Hoffnung. Jetzt müssen seinen Worten Taten folgen.

Erst wenn wir alle die gleichen Rechte haben, sind wir alle wirklich gleichberechtigt. Unterzeichne jetzt unsere Petition.

Sehr geehrter Premierminister Trudeau, sehr geehrte G7,

bitte investieren Sie in Mädchen und Frauen in den ärmsten Ländern der Welt, damit diese ihr volles Potenzial entfalten können. Verpflichten Sie sich auf dem G7-Gipfel, eine mutige Initiative umzusetzen, die mindestens 100 Millionen Frauen die Chance gibt, zu lernen, zu arbeiten und unabhängiger zu sein.

Unterzeichne die Petition

    Du bist nicht ? Hier klicken.
    Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Privacy Policy einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.
    Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?
    Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
    Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.