Zur Zeit macht ein trauriges Thema wiederholt Schlagzeilen: Eine Hungerkrise, die insbesondere Länder des Globalen Südens mit voller Wucht trifft.

Seit Beginn der Pandemie haben sich die Preise für Mais und Weizen mehr als verdoppelt. Und seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine, sind weitere 192 Millionen Menschen in Hungersnot geraten. Strukturell unfair verteilte Lebensmittel und die Auswirkungen der Klimakrise verschärfen das Problem noch zusätzlich. Doch Hungerkrisen wären vermeidbar, wenn die Politik das Thema endlich entschieden und langfristig anpacken würde.

In einigen Wochen treffen sich ONE-Jugendbotschafter*innen mit Bundestagsabgeordneten um darüber zu sprechen, wie wir Hungerkrisen weltweit ein für alle Mal beenden können. Wenn dir das Thema genauso unter den Nägeln brennt wie uns, hinterlass uns doch eine kurze Nachricht an die Abgeordneten und fordere sie zum Handeln auf.

1 Über dich

    Du bist nicht ? Hier klicken.

    2 Verfasse und verschicke deine Nachricht

    Ideen für deine Nachricht:

    Folgende Nachricht werden wir an die Abgeordneten in deinem Namen überreichen. 

    Sehr geehrte Abgeordnete des Bundestags, 

    mit großer Sorge verfolgen wir die Nachrichten zur aktuellen Hungerkrise. Das Recht auf Leben, Ernährung, Gesundheit ist ein universelles Menschenrecht und dennoch sind so viele Menschen akut von Hunger bedroht. Wir benötigen schnelle Hilfe für die Menschen, die in Not sind, ebenso wie vorausschauendes Handeln, damit wir nicht von einer Hungerkrise in die nächste schlittern. 

    Deshalb appellieren wir an Sie:  

    • Bitte finanzieren Sie Organisationen wie das Welternährungsprogramm aus, die lebenswichtige humanitäre Hilfe leisten
    • Unterstützen Sie von der Klimakrise besonders betroffene Länder dabei, ihre Landwirtschaft nachhaltiger und resilienter zu gestalten. 
    • Stärken Sie lokalen Anbau von Nahrungsmitteln, insbesondere auf dem afrikanischen Kontinent. 

    Herzlichen Dank und freundliche Grüße

    Bitte ergänze diesen Text mit deinen eigenen Gedanken. Fang einfach an zu tippen: 

    • Armut und Hunger gehen Hand in Hand. Und Frauen und junge Mädchen sind überdurchschnittlich davon betroffen. Die Politik muss  Geschlechterdiskriminierung weltweit bekämpfen, um Hungerkrisen zu beenden. 
    • Die Länder des Globalen Südens haben historisch wenig zur Klimakrise beigetragen. Dennoch spüren sie heute die Konsequenzen mitunter schon am stärksten. Wir müssen sie dabei unterstützen, ihre Landwirtschaft gegen den Klimawandel zu stärken.

    Betreff:

    Deine Nachricht:

    Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

    Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

    Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
    Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

    Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

    Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)