Mehr als genug: Hungerkrise beenden

Weltweit produzieren wir mehr als genug Nahrungsmittel, um jeden Menschen auf der Welt zu ernähren. Zumindest in der Theorie. Dennoch leidet rund ein Drittel der Weltbevölkerung an Hunger oder ist davon bedroht.

Warum sind Nahrungsmittel so ungleich verteilt? Die Auswirkungen des Klimawandels erschweren den Anbau von Lebensmitteln in manchen Regionen, beispielsweise auf dem afrikanischen Kontinent. Aktuelle weltpolitische Entwicklungen verschärfen die Hungerkrise zudem durch steigende Energie- und Lebensmittelpreise. Der weltweite Handel mit Lebensmitteln findet häufig nicht auf Augenhöhe zwischen Nord- und Südhalbkugel statt.

Doch tatenlos zusehen ist keine Option. Deshalb fordern wir die Bundesregierung mit dieser Petition zum Handeln auf. Bitte unterstütze uns mit deiner Stimme gegen Hunger weltweit.

Sehr geehrte Mitglieder der Bundesregierung,

wir können die gegenwärtige Hungerkrise stoppen. Bitte finanzieren Sie unmittelbare, humanitäre Hilfe für die Menschen, die akut von Hunger bedroht sind. Stellen Sie sicher, dass in Zukunft Nahrungsmittel weltweit gerecht verteilt sind. Unterstützen Sie dafür die langfristige und nachhaltige Produktion von Lebensmitteln auf dem afrikanischen Kontinent, Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel sowie den Abbau von Handelsbarrieren.

Jetzt Petition unterzeichnen

    Du bist nicht ? Hier klicken.
    Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unserer Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

    Du willst immer auf dem Laufenden sein, wie du dich im Kampf gegen extreme Armut engagieren kannst?

    Dann trag dich auf unserem Verteiler ein, um E-Mails von ONE zu erhalten und gemeinsam mit Millionen Menschen weltweit extreme Armut und vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Deine Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Wir werden dich niemals um Spenden bitten. Du kannst dich jederzeit austragen.
    Bist du sicher? Wenn du 'Ja' auswählst, zeigen wir dir weitere Wege, dich mit deiner Stimme im Kampf gegen extreme Armut einzusetzen. Du kannst dich jederzeit austragen.

    Durch deine Teilnahme erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Da ONEs Hauptsitz in den USA ist, befinden sich dort auch unsere Server. Dorthin werden deine Daten übermittelt.

    Ich möchte per E-Mail über aktuelle Kampagnen informiert werden (Du kannst dich jederzeit hier austragen)